Neu hier?

Herzlich Willkommen 🙂  Du bist wahrscheinlich genauso neugierig wie ich, ob eine einfache, natürliche und schmerzfreie Geburt möglich ist, sonst wärst du sicher nicht hier gelandet. Schau dich um, kommentiere, stelle Fragen und klicke dich durch meinen Blog. Schön, dass du da bist und mich auf meinem Experiment begleitest. 

Damit das Lesen für dich etwas einfacher ist, findest du hier alle Blogbeiträge in der Reiehenfolge, wie ich sie in den letzten Wochen geschrieben habe 🙂


 

11796445_1586019871665094_2122322193311948156_nIch bin dann mal Mami! Aber warum ein Blog?

Hier liest du, warum ich eigentlich meinen Blog gestartet habe und was mich motiviert. Es gibt ein Thema, welches mich von Anfang an in meiner Schwangerschaft begleitet hat und wenn ich so zurückblicke, eigentlich auch in meinem ganzen Leben immer irgendwie ein Thema war…


Wir erleben, was wir glauben…wir erleben was wir glauben

Wie kommt man eigentlich darauf zu denken, dass eine Geburt sanft, einfach und sogar ohne Schmerzen sein kann? Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mit diesem Thema polarisiere und viele verschiedene Gedanken hervorrufe. Ob du mich für verrückt hältst, neugierig bist oder vielleicht am liebsten schon wütend wegklicken möchtest. Lies diesen Artikel und dann entscheide einfach für dich, ob du mich bei meinem Experiment begleiten möchtest 🙂


Hören wir mal kurz auf zu denken…Blogpost 3_Quadrat

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir (die weiblichen Menschen) die einzigen Säugetiere sind, die bei der Geburt leiden? Zugegeben, es fällt vielleicht erst einmal nicht leicht den Vergleich zu Kühen, Stuten, Hunden und anderen Säugetieren zuzulassen. Aber ich kann dir sagen, es lohnt sich. Ich bin der Meinung, dass wir uns oft mit unseren eigenen Gedanken im Weg stehen, aber lies selbst…


Mein Körper ist die Geburtsexpertin! Blogpost 4 final

Ich bin der Meinung, dass es in einem ersten Schritt absolut wichtig ist, zu wissen, wie eine Geburt eigentlich abläuft. Ok, was so grob passiert, wissen wir eigentlich. Kennst du aber die einzelnen Phasen genau und weißt, was dein Körper in diesen Phasen vollbringt? Ich habe dir hier mal alle Phasen (aus meiner Sicht) zusammengefasst…


Meine Geburtsvorbereitungen (Teil 1): Erstmal tief durchatmen…Blogpost 5 Atmen

Das Wissen um den Geburtsprozess ist der erste wichtige Schritt, danach kann ich schauen, wie ich meinen Körper und mein Baby bestmöglich in den einzelnen Phasen unterstützen kann. Hierbei spielt die Atmung eine absolut wichtige Rolle. Ich habe auch vor der Schwangerschaft lange Zeit nicht gut geatmet, aber lies selbst….

 


Die Wunschliste für meine natürliche und sanfte GeburtBlogpost 7 _ Geburtswunschliste

Mir hat es total geholfen, eine Wunschliste für meine Geburt zu erstellen. Mit allen wichtigen Punkten vor, während und nach der Geburt ist sie eine richtig gute Übersicht für den gesamten Geburtsprozess. Sie hilft dir, deine Wünsche mit der Hebamme oder auch mit Ärzten zu besprechen, ist aber in erster Linie für dich und deinen Geburtsbegleiter eine richtig tolle Vorbereitung. Hier teile ich meine Wunschliste mit dir…


Ist eine entspannte Geburt im Krankenhaus möglich?Blogpost 6

Hektische Ärzte, mehr als ein Kreissaal, laute Geräusche… klingt nicht gerade nach einem Ort, an dem man sich richtig gut entspannen kann, oder? Warum ich mir ausgerechnet ein Krankenhaus für die Entbindung ausgesucht habe, wenn es bei meiner Geburt doch alles so entspannt und ruhig wie möglich ablaufen soll, liest du in diesem Artikel…


Mein(e) Geburtsbegleiter(in)

Wer wird mich bei der Geburt meingeburtsbegleiterines Babys begleiten und unterstützen? Wo ist eigentlich der Papa? Und was genau verstehe ich unter einem Geburtsbegleiter? All diese Fragen kamen seit Beginn meines Blogs immer wieder von Leserinnen. In diesem Artikel beantworte ich, welche Rolle meine Geburtsbegleiterin für mich spielt und welche Aufgaben sie übernimmt..


Autsch: Doch Schmerzen?121H

Es kam relativ schnell. Von jetzt auf gleich. Autsch. Was mit einem leichten Ziehen begann, entwickelte sich innerhalb von einem halben Tag in handfeste Schmerzen. Ist mein Experiment jetzt gescheitert? Eines habe ich dir versprochen: dieser Blog wird ehrlich, auch wenn Dinge passieren, die ich anders erwartet hatte. Also bitte einmal hier entlang…


Meine Geburtsvorbereitungen (Teil 2): Immer schön entspannt bleiben

Blogpost 8 _ Geburtsvorbereitung

Für mich ist wichtig, eine Expertin auf diesem Gebiet zu sein. Das habe ich bereits mit dir geteilt. Ich habe dir auch schon meine Atemübungen gezeigt, durch die ich mein Baby und meinen Körper bestmöglich unterstützen möchte. Es gibt noch eine dritte große Vorbereitung, die ich dir in diesem Artikel vorstellen möchte. Richtig und effektiv entspannen. Warum das für mich so wichtig ist und wie genau ich das im Vorfeld übe, zeige ich dir hier….